menu

Newsletter

Newsletter abonnieren

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Prinzip Gonzo Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat aktuelle Spieltermine und die wichtigsten Neuigkeiten direkt in Ihr Email Postfach.

menu

Newsletter

Newsletter abonnieren

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Prinzip Gonzo Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat aktuelle Spieltermine und die wichtigsten Neuigkeiten direkt in Ihr Email Postfach.

Breitag Czesienski Hartmann Münster Tonndorf

SPIEL DES LEBENS

ein Projekt von Prinzip Gonzo, Thea Hoffmann-Axthelm und Markus Schubert
Gewinner des virtuellen Nachtkritik Theatertreffen 2015
Nominiert als beste Nachwuchsproduktion im Theater Heute Jahrbuch 2014

Spielort
Rathenau Hallen, Wilhelminenhofstr. 83-85, Oberschöneweide, Berlin

Spielerzahl
30 bis 60 SpielerInnen von 16 bis 88 Jahren.

Inhalt
18 Lebensräume, 25 PerformerInnen, 60 Life-Badges, 1000 mögliche Entscheidungen & der Mann mit der Sense.

Ziel des Spiels
Sammle Geld, Gesundheit und Karma! Wer am Ende des Spiels das meiste Geld besitzt hat gewonnen.

Ablauf des Spiels
Wähle Deinen Avatar, ziehe Dein Startguthaben und spiele ein Leben durch von der Schulzeit bis zum Tod. Hinter jeder Tür des Spielfeldes wartet ein neuer Lebensbereich auf Dich und damit eine neue Entscheidung. Studiere an der Uni, arbeite in der Fabrik, finde einen Menschen für’s Leben an der Single-Börse, gründe eine Existenz im Wohnbereich, erweitere Deinen Horizont in der Loge oder häng einfach an der Bar rum – das und mehr ist möglich. Gib Acht vor Krankheiten, den Verlockungen der Unterwelt und den Zermürbungen des Arbeitsamtes – das und mehr erwartet Dich. Interagiere mit Mitspielern oder kämpfe Dich alleine durchs Leben. Du hast die Wahl und keine Wahl zugleich, denn die Uhr tickt und Du wirst älter. Und ehe Du Dich versiehst, ist das Spiel aus und es wird abgerechnet. Das ist kein Theater! Das ist ein dreidimensionales Gesellschaftsspiel-Ereignis in Lebensgröße. Du bist kein Publikum! Du bist der homo ludens.

Mit (2014):
Elmira Bahrami, Roland Bonjour, Josephine Fabian, Maximilian Held, Theresa Henning, Jan Jaroszek, Toni Jessen, Recardo Koppe, Laura Mitzkus, Claudio Rimmele, Tina Rottensteiner, Katharina Schenk, Robert Speidel, Hannah von Peinen, Olga Wäscher

Mit (2015):
Elmira Bahrami, Eva Bay, Roland Bonjour, Josephine Fabian, Maximilian Held, Theresa Henning, Jan Jaroszek, Toni Jessen, Recardo Koppe, Simon Mantei, Claudio Rimmele, Tina Rottensteiner, Katharina Schenk, David Simon, Robert Speidel, Hannah von Peinen, Maria Walser, Olga Wäscher

Idee, Konzept und Realisation:
Thea Hoffmann-Axthelm, Markus Schubert und Prinzip Gonzo

Ausstattung:
Thea Hoffmann-Axthelm

Software:
Markus Schubert

Assistenz (2014):
Barbara Juch, Nele Liekenbrock

Assistenz (2015):
Svea Schiedung, Paul M. Sies

Gestaltung:
Hirn Faust Auge

Premieren-Spiel:
16. Mai 2014

Wiederaufnahme:
14. Mai 2015

Eine Produktion von PRINZIP GONZO in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

Mit freundlicher Unterstützung von (2014):
Carlsberg, fonlos rent a phone, fritz kola, Martini, Meckatzer, our/berlin, Schöneweide Kreativ, AKW Berlin - Agentur für Kulturevent Werbung und Wostok

Mit freundlicher Unterstützung von (2015):
Bierfabrik, Carlsberg, fritz kola, John Lennon Gymnasium, Martini, our/berlin, Schöneweide Kreativ, Ultichá Mate

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Olaf Selchow

    © Foto: Olaf Selchow

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe

  •  © Foto: Juliane Hoppe

    © Foto: Juliane Hoppe